Teamspirit-Germany - Halo 3 neue Infos
 
Home
Mitglieder
Squads
Trainingszeiten
Regeln
Fight us
Mitmachen
Forum
News
=> Shivering Isles
=> Xbox Elite
=> Halo 3 neue Infos
Consoles-Ladder-Ergebnisse:


 -

 

Bungie hat eigens für Halo 3 eine neue Technologie entwickelt, die Streueffekte darstellen kann. Die so genannte Rayleigh und Mie Streuung tritt bei uns auf der Erde immer dann auf, wenn das Licht der Sonne durch feste oder flüssige Partikel (Luftverschmutzung etc.) gestreut wird. Man sieht dann z.B. den Horizont verschwommener, oder Berge erscheinen auch bei klarem Himmel in einem bläulichen Schimmer. Genau diesen Effekt, haben die Bungie-Entwickler in das neue Spiel eingebaut, um die Atmosphäre und Umgebung noch realistischer wirken zu lassen.

Der Effekt soll insbesondere deshalb notwendig sein, da die Karten bei Halo 3 viel größer sind als in den Vorgängern. Es gibt jetzt auch keine vorgefertigten Bergpanoramas oder ähnliches mehr im Spiel, sondern alle Elemente des Spiels sind wirklich, als Umgebungsobjekte vorhanden. Selbst noch so weit entfernte Gebäude am Horizont, lassen, wenn man sich ihnen nähert, erkennen, dass sie sogar mit Texturen versehen sind. All das soll durch die neue Halo 3 Engine und die starke Power der Xbox 360 möglich sein, so Bungie.

Aber nicht nur an Licht und Luft, sondern auch am Wasser wird bei Bungie fieberhaft gearbeitet. So kann man nun neben Wellen beispielsweise auch sehen, wenn sich das Wasser bei leichtem Wind kräuselt. Die Reflektionen des Wassers wurden auch überarbeitet, so dass man nun einen anderen Effekt sieht, je nachdem aus welchem Winkel man auf das Wasser schaut. Besonders schwärmerisch gaben sich die Entwickler beim Erzählen über einen Wasserfall im Level Valhalla, der einfach ultrarealistisch aussehen muss.

Auch über den Wolken tut sich etwas. Alle Flugobjekte, die man nun während einer Schlacht am Horizont sieht, sind nicht nur da um schön auszusehen, sondern beschießen sich auch gegenseitig. Das trägt immens dazu bei, dass diese Schlachten nun viel realistischer ablaufen. Wer gerne etwas anderes jagen möchte, kann sich ja den Vögeln zuwenden. Ja, richtig gehört: Vögel! Diese (hauptsächlich Möwen und Kakadus) fliegen in schwärmen mit zur Zeit bis zu 50 Vögeln durch die Gegend und können abgeschossen werden. Manchmal machen sie auch auf Klippen eine Pause. Ob das Feature in der finalen Version vorhanden sein wird, ist noch nicht ganz klar, aber falls ja, wäre das sicherlich ein weiteres grafisches Highlight.

Wenn man Halo 2 gespielt hat, wird man schnell bemerken, dass sich die Gegner-KI bei Halo 3 auch wesentlich besser verhält. Es ist erstaunlich, mit welcher Rafinesse die verschiedenen Covenants zusammenarbeiten, um dem Masterchief das Leben schwer zu machen. Es kommt auch durchaus häufig vor, das ihr damit rechnen müsst, an einem Schauplatz mit mehreren Gegnern zu kämpfen, die aus ganz unterschiedlichen Richtungen und Gründen dort abgesetzt werden. Also ist auf jeden Fall eine gute Planung von Vorteil. Wilde Ballerei kann zwar hilfreich sein, aber auch gleichzeitig Unmengen an Gegnern auf euch aufmerksam machen.

Da wir schon bei Unmengen von Gegnern sind: Hier ist eine kleine Liste mit Gegnern und Eindrücken, die einer der Entwickler an einer Location mal gezählt hat...ladet schon mal eure Waffen durch: eine bedrohlich wirkende Postapokalyptische Umgebung, drei Phantoms, vierzehn Grunts, sechs Marines, acht Brutes, drei Jackals, drei Wraiths, sechs Ghosts, ein Mongoose, ein Warthog, eine neue Version eines alten Lieblingsgegners, ein Chief, ein riesiger Bösewicht im Hintergrund, ein unheimlicher und unerklärlicher Wirbel und ein Artefakt.

Und das ist noch lange nicht alles gewesen, denn die Gegner, die noch nicht bekannt sind stehen hier nicht dabei!
Heute waren schon
1 Besucher (21 Hits)
hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=